Ganzheitliche Gesundheit!


Es gibt vier Strategien, die helfen, gesund zu bleiben:

  • Negatives am Entstehen hindern
  • Bereits vorhandenes Negatives beseitigen
  • Heilsames hervorbringen
  • Bereits vorhandenes Heilsames fördern und stärken

Doch was genau für den Einzelnen negativ oder heilsam wirkt und in welchem Maße, ist dabei die entscheidende Frage.

Ein bewährtes Modell
Bereits im 3. Jh. schuf Galenos von Pergamon mit den sechs Regelkreisen Umwelt, Ernährung, Chronobiologie, Arbeit und Entspannung, Körper und Psyche ein Modell, welches heute noch von Bedeutung ist, da es alle relevanten Bereiche der Gesundheit einschließt. Im Buch »Das Balance-Prinzip« bildet die Erstellung eines individuellen Gesundheitsprofils die Basis, von der aus durch weiterführende Betrachtungen die sechs Bereiche in einem Gesamtorganismus zusammengeführt werden können, der lebensreal vital und mit sich im Gleichgewicht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.