Literaturempfehlungen Kapitel 1


 

Hier finden Sie Literaturempfehlungen zum ersten Kapitel »homo sanus« mit den Themen Gesundheit und Prävention.

Sie unterstützen mich und meine Arbeit, indem Sie Bücher über die jeweiligen Links bestellen!


Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker, um die Informationen von Amazon zu sehen!

Projektionssymptome

Ein wichtiger Beitrag zur Biologischen Medizin
Der Schreibstil des Autors ist gelegentlich eher schwer verständlich, das Beschriebene jedoch äußerst interessant. Symptome werden hier aus systemischer Sicht analysiert. Auch das Grundsystem und »Schlacken« werden integriert. Sicher ein wichtiges Buch für in den Gesundheitsberufen tätige Menschen.
Literaturangabe:
Otto Bergsmann et al.: »Projektionssymptome - Reflektorische Krankheitszeichen als Grundlage für holistische Diagnose und Therapie«, Facultas Universitätsverlag, Wien 1988, 4. Auflage 1997

Tachyonen Orgonenergie Skalarwellen: Feinstoffliche Felder zwischen Mythos und Wissenschaft

Sachlich, erstaunlich und unglaublich spannend
Die Fülle und Dichte der Informationen ist überwältigend. Dies ist »kein« Esoterikbuch, sondern eine gewissenhafte Betrachtung vieler »heikler« Themen.
Literaturangabe:
Marco Bischof: »Tachyonen Orgonenergie Skalarwellen - Feinstoffliche Felder zwischen Mythos und Wissenschaft«, AT, Aarau, Schweiz 2002, 1. Auflage

Das neue medizinische Paradigma. Theorie und Praxis eines erweiterten wissenschaftlichen Konzepts

Kybernetik, Quantenphysik, Chaosforschung und Placebo
Hanzl begründet mit Hilfe von Chaostheorie, Systemtheorie, Kybernetik und Quantenphysik, warum die in der Medizin derzeit angewandte Form der Diagnose und Behandlung von Symptomen bei chronischen Krankheiten »überholt« ist. Er befürwortet den Einsatz von Homöopathie und Elektroakupunktur damit, dass sie regulierend und nicht steuernd auf den Organismus wirken. Angesichts der vielen anderen »ganzheitlich orientierten« Therapieformen, gibt dieses Buch nur einen kleinen Überblick. Die Inhalte sind einfach erklärt und auch für »medizinische Laien« leicht zu verstehen. Ob mit diesem Buch wirklich schon ein neues Paradigma erschaffen wurde, bleibt fraglich.
Literaturangabe:
Günther S. Hanzl: »Das neue medizinische Paradigma - Theorie und Praxis eines erweiterten wissenschaftlichen Konzepts«, Haug, Heidelberg 1995, 1. Auflage 1995

Herz - Leib - Seele. Eine Reise durch Medizin, Kultur und Geschichte

Der Mensch als Ganzes betrachtet
In diesem Buch integrieren die Autoren »altes Wissen« mit neuen Erkenntnissen und Theorien, um den Menschen als Einheit von Herz, Leib und Seele zu beschreiben. Die vorgestellten Modelle und Theorien geben eine Vorstellung davon, was in der heutigen Medizin fehlt. Es folgen jedoch nur wenig Konzepte oder praktische Hinweise, wie diese Lücken zu füllen wären. Trotzdem ein interessantes Buch für all jene, welche sich für Alternativ- oder Evidenzbasierten Medizin interessieren.
Literaturangabe:
Hartmut Heine et al.: »Herz Leib Seele - Eine Reise durch Medizin, Kultur und Geschichte«, CO’MED, Hochheim 2011

NLP und Gesundheit: Die offenen Geheimnisse der Gesunden

Ein gutes Buch - auch für Gesunde
Das Buch erklärt, welche inneren Vorgänge, Glaubenssätze und Dialoge die Gesundheit modulieren. Es ist leicht verständlich geschrieben und genauso für in den Gesundheitsberufen tätige Personen wie auch für am Thema Gesundheit interessierte geeignet. Kapitel 1 Gesundheit, Medizin und logische Ebenen, Kapitel 2 Die vier Pfeiler der Gesundheit, Kapitel 3 Sich Gesundheit vorstellen, Kapitel 4 Überzeugungen und Gesundheit, Kapitel S Der Plazebo-Effekt, Kapitel 6 Das Immunsystem - unsere physiologische Identität, Kapitel 7 Metaphern für Gesundheit, Kapitel 8 Stress, Kapitel 9 Sorgen und Hoffnung, Kapitel 10 Schmerz und Freude, Kapitel 11 Gesund im Alter, Kapitel 12 Tod, Kapitel13 Kongruenz heilt.
Literaturangabe:
Ian McDermott et al.: »NLP und Gesundheit - Die offenen Geheimnisse der Gesunden«, VAK, Kirchzarten 1997, 4. Auflage 2006

Warum wir krank werden. Die Antworten der Evolutionsmedizin

Spannend und mit verblüffenden Erkenntnissen
Der Inhalt dieses Buches vermittelt und besseres Verständnis vom Sinn der Krankheit und den Folgen der Gesundheit.
Literaturangabe:
Randolph M. Nesse et al.: »Warum wir krank werden - Die Antworten der Evolutionsmedizin«, C. H. Beck, München 1997, 2. Auflage 1998

Ganzheitliche Gesundheit

Ein wirklich ganzheitlicher Ansatz
Dieses Buch fokussiert auf die Anwendung der Erfahrungen aus der Naturheilkunde. Dabei wir der Mensch als als Ganzes betrachtet, indem jeweils der biochemische, strukturelle und psychosoziale Bereich berücksichtigt werden.
Literaturangabe:
David Peters et al.: »Ganzheitliche Gesundheit - Wie sich klassische und alternative Behandlungsformen ergänzen«, Dorling Kindersley, Starnberg 2001

Homo patiens. Zur Geschichte des kranken Menschen

Spannend und lehrreich
Für alle, die sich auch für die Geschichte des Heilens interessieren. Gut geschrieben, mehr als ein Geschichtsbuch über die Gesundheit des Menschen!
Literaturangabe:
Heinrich Schipperges: »Homo Patiens - Zur Geschichte des kranken Menschen«, Piper, München 1985

Natürlich gesund: Das Selbstbehandlungsbuch

Ein echtes Gesundheitsbuch
Das Besondere an den Empfehlungen ist, dass sie jeweils für die Grundtypen aktiv, relaxt und sinnlich angegeben werden. Diese Einteilung entspricht den Doshas Vata, Pitta und Kapha im Ayurveda. Oft gibt es auch Hinweise zur Anwendung der TCM oder Homöopathie. Auch wer nicht an gesundheitlichen Problemen leidet findet hier mit Sicherheit viele gute Anregungen, gesünder zu leben.
Literaturangabe:
Volker Schmiedel et al.: »Natürlich Gesund - Das Selbstbehandlungsbuch «, Haug, 2009

Die andere Seite der Gesundheit: Ansätze einer systemischen Krankheits- und Therapietheorie

Über Krankheit, Gesundheit, Heilung und Therapie
Dieses Buch vermittelt, wie die Begriffe Krankheit und Gesundheit zum Wohle des »Patienten« verwendet werden können. Der systemische Ansatz trägt dazu bei, das »Gesundwerden« zu fördern. Sehr empfehlenswert für Praktiker in den Heilberufen.
Literaturangabe:
Fritz B. Simon: »Die andere Seite der Gesundheit - Ansätze einer systemischen Krankheits- und Therapietheorie«, Carl Auer, Heidelberg 2001, 2. Auflage 2001

Paradigma der Medizin im 21. Jahrhundert

Vielleicht eine Hoffnung
Ein interessantes Buch über die Möglichkeiten den Menschen (Patient, Kunde) in den Fokus des ärztlichen Handelns zu stellen. Der Autor berücksichtigt dabei Begriffe wie Tod, Ethik, Ästhetik oder Menschenwürde - keine Selbstverständlichkeit in der heutigen westlichen Medizin.
Literaturangabe:
Felix Unger: »Paradigma der Medizin im 21. Jahrhundert«, Springer, Heidelberg 2007