Literaturverzeichnis TEM


 

Sie unterstützen mich und meine Arbeit, indem Sie Bücher über die jeweiligen Links bestellen!

 Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker, um die Informationen von Amazon zu sehen!

Heilkunde: "Causae et Curae". Das Buch von dem Grund und Wesen und der Heilung von Krankheiten

Viel mehr, als nur eine Übersetzung
Mit seinen Kommentaren bringt Heinrich Schipperges Hildegards Gedanken zum Leben. Dieses Buch liest sich, als wäre Hildegard ein Autor der heutigen Zeit.
Literaturangabe:
Hildegard von Bingen: »Heilkunde - Das Buch von dem Grund und Wesen und der Heilung der Krankheiten, Übersetzt von Heinrich Schipperges«, Otto Müller, Salzburg 1957, 4. Auflage

Tacuinum Sanitatis. Das Buch der Gesundheit.

Eintauchen in die Welt des Mittelalters
Ein sehr schön gemachtes Buch, welches hilft, dem Leser den Stand des Heilwissens aus dem Mittelalter zu zeigen. Das Tacuinum Sanitatis ist eine Übersetzung einer Schrift aus dem 11. Jh. des Arztes Ibn Butlan aus Bagdad.
Literaturangabe:
Luisa Cogliati Arano (Hrsg.): »Tacuinum Sanitatis - Das Buch der Gesundheit«, Heimeran Verlag, München , 1. Auflage 1976

Handbuch der Hildegard-Medizin

Hildegard als Inspiration
Die Worte Hildegards werden hier gepriesen und interpretiert. Wer offen ist für Experimente, findet reichlich Neues, sollte jedoch lieber vorsichtig sein.
Literaturangabe:
Gottfried Hertzka et al.: »Handbuch der Hildegard-Medizin«, Bauer, Freiburg 1996, 8. Auflage

Handbuch der Heilpflanzen

Wohl einzigartig
Zusätzlich zu den allgemeinen Informationen sind noch die Angaben vom BfArM und - sehr wichtig - die Angaben betreffend der Humoralpathologie sowie Rezepturen vorhanden. Damit ist dieses Buch ein hervorragende Quelle für Anwender der Traditionellen Europäischen (TEM) oder Klostermedizin.
Literaturangabe:
Bernhard Kranzberger et al.: »Handbuch der Heilpflanzen - Über 200 Pflanzenmonographien - Vorkommen, Wirkung, Anwendung«, Foitzick (Bechtermünz), München 2000

Handbuch der Klosterheilkunde

Schätze aus dem Klosterwissen
Ein gutes Buch über die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele. Inklusiv der Beschreibung der wichtigsten Pflanzen der Klosterheilkunde.
Literaturangabe:
Johannes G. Mayer et al.: »Handbuch der Klosterheilkunde - Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen
Vorbeugen, behandeln und heilen«, Zabert Sandmann, München 2002

Kräuterbuch der Klostermedizin: Der 'Macer floridus'. Medizin des Mittelalters

Mehr als im Titel angegeben
Das Buch gibt einen umfassenden und guten Einstieg in die Inhalte und Entwicklung der Traditionellen Europäischen Medizin. Ergänzt wird diese durch eine Teilübersetzung von Avicennas Werk.
Literaturangabe:
Johannes G. Mayer et al.: »Kräuterbuch der Klostermedizin - Der 'Macer floridus'. Medizin des Mittelalters«, Reprint, Leipzig 2003

Book of Sufi Healing

Wissen der Traditionellen Europäischen Medizin
Der Autor beschreibt in diesem Buch überwiegend und ausführlich die religiös-spirituellen Zusammenhänge der Sufi-Medizin. Diese hat als Basis die Unani Tibb. Die Aromatherapie wir in einem eigenen Kapitel erklärt. Wer sich nur für die Traditionellen Europäischen Medizin interessiert, greift besser zum »The Traditional Healer’s Handbook« vom gleichen Autor.
Literaturangabe:
Shaykh Hakim Abu Abdullah Moinuddin: »The Book of Sufi Healing«, Inner Traditions International, 1985

Heilkraft der Natur, 'Physica'

Gut zu lesen
Dieses Buch versetzt einen in Erstaunen, über welche Dinge Hildegard zu berichten wusste.
Literaturangabe:
Marie-Louse Portmann: »Hildegard von Bingen Heilkraft der Natur - Physica«, Pattloch, Augsburg 12. Jh.

Traditionelle Europäische Medizin

Ein gutes Buch zum Thema Humoralpathologie
Auch das Heilwissen der Kräuterhexen ist Thema dieses Buches.
Literaturangabe:
Berndt Rieger: »Traditionelle Europäische Medizin - Heilkunst und Rezepte der Mönche und Kräuterhexen«, Herbig, München 2005

Paracelsusmedizin: Altes Wissen in der Heilkunde von heute. Philosophie, Astrologie, Alchimie, Therapiekonzepte

Voller Wissen, schön gemacht, lesenswert
Hier taucht man ein, in die Welt des Mittelalters, auch wenn sie noch so klein scheint, im Vergleich zur übrigen Welt.
Literaturangabe:
Olav Rippe et al.: »Paracelsusmedizin - Altes Wissen in der Heilkunst von heut«, AT, Aarau 2002

Der Garten der Gesundheit

Eine Bild der Medizin des Mittelalters
Dieses Buch ist lehrreich, leicht zu lesen und fundiert.
Literaturangabe:
Heinrich Schipperges: »Der Garten der Gesundheit - Medizin im Mittelalter«, Artemis, München, Zürich 1985

Ursachen und Behandlung der Krankheiten

Eine gelungene Übersetzung
Ein weiteres Buch zum besseren Verständnis von Hildegards Welt.
Literaturangabe:
Hugo Schulz: »Ursachen und Behandlung der Krankheiten - causae et curae«, Haug, Heidelberg 1955, 5. Auflage 1987

Die Ernährungstherapie der heiligen Hildegard. Rezepte, Kuren und Diäten

Wirklich das, was Hildegard empfahl?
Der Inhalt dieses Buches ist etwas »Dinkellastig« und basiert eher auf den Aussagen des Autors.
Literaturangabe:
Wighard Strehlow: »Die Ernährungstherapie der heiligen Hildegard - Rezepte, Kuren und Diäten«, Hermann Bauer KG, Freiburg i. Br. 1990, 2. Auflage 1991